Von Toronto nach München

ENGLISH | GERMAN


Ich bin wohlbehalten in München gelandet und heilfroh, dem kanadischen Winter entkommen zu sein: Die Temperaturen hier sind viel erträglicher als bei uns zu Hause am Ontariosee.

Meine Reise ging schon sehr gut los: Am Flughafen in Toronto durfte ich es mir in der Air Canada lounge gemütlich machen. Ich habe dort viele neugierige Blicke auf mich gezogen. Roboter sieht man dort sicherlich nicht alle Tage, besonders nicht so niedliche wie ich. Im Flieger haben sie mir sogar Essen serviert und die Toilette durfte ich mir auch anschauen. Es ist ganz schön eng da drinnen. Und dann habe ich zufällig noch mitbekommen, wie jemand gesagt hat, er habe „Druck auf den Ohren“. Komisch, was das wohl bedeutet? Es hört sich sehr schmerzhaft an.

hitchBOT flies with Air Canada

Meine erste Station nach meiner Ankunft in München war das Hofbräuhaus, wo ich sehr gastfreundlich empfangen wurde. Neue Freundschaften habe ich auch schon geschlossen, wie Ihr auf den Fotos sehen könnt. Ich bin so gespannt, was ich hier noch alles erleben werde. Am Freitagabend ging es los an einer Tankstelle in München. Meine Freunde von Galileo haben Schloss Neuschwanstein als erstes Reiseziel vorgeschlagen – ein gebührender Auftakt.

First day in Munich

Verfolgt mein Abenteuer auf Facebook, Twitter, und Instagram. Meine Freunde von Galileo werden außerdem ebenfalls ausführlich über meine Reise berichten.

Bookmark the permalink.

Comments are closed